VoK - Home  /  Aktuelles

 
21.12.2013 16:03 Alter: 9 yrs

Weihnachtsbrief von Bischof Erwin aus Brasilien


«weil in der Herberge kein Platz für sie war» (Lukas 2,7)

Warum ist in der Herberge von Bethlehem kein Platz?
Misstraut man dem müden Paar aus der Fremde?
Ob die zwei wohl aus Galiläa kommen?
Und diese Frau, ist sie nicht kurz vor der Geburt?
Würde ein Neugeborenes die anderen Gäste nicht stören?

Brasilien, das grösste Land Südamerikas,
ist von Gottes Schöpfung reich beschenkt.
Und dennoch ist kein Platz
für indigene Völker, die ihrer Heimat beraubt werden,
für Familien, die vor der Zerstörung ihrer Mit-Welt fliehen,
für Kleinbauern, die riesigen Zuckerrohr- und Sojafeldern weichen müssen,
für Frauen und ihre Kinder, die Demütigung und Missachtung erfahren,
für Menschen, denen ein Leben in Würde verweigert wird.

Liebe Freunde und Freundinnen vom Verein für eine offene Kirche,

In einen unwirtlichen Stall ist Gott in Jesus Mensch geworden,
ganz nahe den Armen, Benachteiligten und Ausgegrenzten,
um ihnen zu verkünden, dass im Reich Gottes Platz für alle ist.
Das Reich Gottes bricht an,
wenn wir die Welt in Liebe und Gerechtigkeit gestalten.

Mit den Menschen am Xingu wünsche ich Gottes Segen
zum Weihnachtsfest und für das Neue Jahr.

Herzlichst, Erwin

Erwin Kräutler
Bischof vom Xingu