VoK - Home  /  Aktuelles

 
05.01.2015 13:07 Alter: 4 yrs

Gratulation: Karl-Josef Rauber wird Kardinal!


Wie gestern Sonntag, 4. Januar 2015, bekannt wurde, wird Papst Franziskus im Februar zwanzig neue Kardinäle kreieren. 15 davon sind jünger als 80 Jahre und zählen damit zum Kreis der Papstwähler. Es wird allgemein bemerkt, dass die Internationalisierung der Kurie damit weiter verstärkt wird. Fünf der neuen Kardinäle sind älter als 80 Jahre und erhalten den Titel als Anerkennung ihrer Dienste für die Kirche. Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass aus Deutschland Erzbischof Karl-Josef Rauber zu diesem Kreis zählt. Er wurde ab 1991 in die Schweiz gesendet, um in den schwierigen Auseinandersetzungen um Bischof Wolfgang Haas in Chur zu vermitteln. Von 1993 bis 1997 war er dann Nuntius in Bern für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. 1997 wurde er überraschend von Bern nach Budapest abberufen.

Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass Rauber deswegen versetzt wurde, weil er der Neu-Errichtung des Erzbistums Vaduz und der Erhebung von Wolfgang Haas zum Erzbischof von Vaduz kritisch gegenüber stand. Es war dann sein Nachfolger als Nuntius, der die Errichtung des Erzbistums Vaduz am 2. Dezember 1997 handstreichartig durchzog. Falsch sind sicherlich Medienmitteilungen (z.B. im "Tagesanzeiger" vom 5. Januar 2015), die behaupten, dass Nuntius Rauber das Erzbistum Vaduz wollte - das Gegenteil ist der Fall, wie auch Dokumente aus Liechtenstein belegen. Einen wichtigen Zeitungsausschnitt hängen wir hier an.

Der Verein für eine offene Kirche freut sich über die Kardinalswürde für Erzbischof Karl-Josef Rauber. Sie ist auch ein wichtiges Signal. Papst Franziskus zeigt damit, dass er die Probleme mit und um Bischof Wolfgang Haas kennt und auf der Seite derer steht, die zur Lösung dieser Probleme beitragen.

 

"Idee stammt nicht von Nuntius Rauber" - Lesen Sie hier den Forumsbeitrag im "Liechtensteiner Vaterland" vom 20. Januar 1998.

Lesen Sie hier den Beitrag vom 20. Januar 1998 im "Liechtensteiner Volksblatt" (auf der Zeitungsseite unten).

 

Die beiden liechtensteinischen Tageszeitungen haben auf die Kardinalswürde für Karl-Josef Rauber reagiert. Sie bringen auch Hintergünde zur Errichtung des Erzbistums Vaduz. Eine Richtigstellung zum Artikel im Liechtensteiner Vaterland: Karl-Josef Rauber sagte im Interview mit kath.ch, dass Wolfgang Haas hätte Nuntius werden können, nicht aber, dass dabei an die Nuntiatur für die Schweiz und Liechtenstein gedacht war. Wahrscheinlicher ist es, dass Wolfgang Haas anderswo zum Einsatz gekommen wäre.

Dieser Link führt Sie zum Artikel im "Liechtensteiner Volksblatt" vom 7. Januar 2015.

Dieser Link führt Sie zum Artikel im "Liechtensteiner Vaterland" vom 9. Januar 2015.